Wie Speichel unsere Zähne schützt

Wie Speichel unsere Zähne schützt

Er hilft uns nicht nur beim Sprechen und Schlucken, sondern schützt auch noch unsere Zähne vor Bakterien und Säuren: Der Speichel in unserem Mund ist vielseitiger als oft angenommen. Dabei legt sich das sogenannte Pellikel, das aus den Proteinen des Speichels besteht, wie ein Film über den Zahnschmelz und macht ihn so weniger verwundbar. Außerdem versorgt es die Zähne mit Kalzium und kann sogar Bakterien abtöten. Durch das Pellikel wird zudem die Einlagerung wichtiger Mineralien wie Zink, Magnesium oder Eisen im Zahnschmelz gefördert – ein wahrer Alleskönner.

Dennoch ist regelmäßiges Zähneputzen wichtig, da sich nach wenigen Stunden schon eine Vielzahl von Bakterien auf dem Speichelfilm absetzt, durch die Plaque und später auch Karies entstehen kann. Regelmäßiges Zähneputzen schützt also nicht nur die Zähne, sondern auch die Speichelschicht, die sich nach dem Zähneputzen in Sekundenschnelle wieder regeneriert.

Quelle: Bild | Bildquelle: Prodente.de