Öko-Test: Jede zweite Zahnpasta fällt durch

Öko-Test: Jede zweite Zahnpasta fällt durch

Das Verbrauchermagazin Öko-Test hat die Inhaltsstoffe von 400 Zahnpasten untersucht und ist dabei zu einem vernichtenden Urteil gekommen. 199 Zahnpasten erhielten ein „mangelhaft“ oder „ungenügend“. Der Grund: Oft enthielten die Zahnpasten zu wenig oder gar kein Fluorid. Darunter sind auch 51 Naturkosmetik-Produkte Um einen wirkungsvollen Schutz vor Karies zu bieten, sollte eine Zahnpasta mindestens 1000 ppm (ein Gramm pro Kilogramm) Fluorid beinhalten. Weiterhin bemängelt Ökotest, dass etwa jede vierte Zahnpasta die waschaktive Substanz „Natriumlaurylsulfat“ enthält, das die empfindlichen Schleimhäute reizen kann. Das Magazin kritisiert in seinem Testergebnis auch, dass viele „Weißmacher“-Zahncremes die Verbraucher mit unrealistischen Versprechungen in die Irre führten. Trotz allem konnte Öko-Test jedoch 166 Produkte mit „sehr gut“ und 27 mit „gut“ bewerten.


Quelle: Öko-Test | Bildquelle: Adobe Stock